Wir erinnern uns an unsere Begegnungen mit

Dr. Christine und Dr. Wilhelm Bornschein


Es war für mich so ein Schock zu erfahren das Frau und Herr Dr. Bornschein gestorben sind und einen noch größeren Schock als ich das ``Wie´´ erfahren habe.

Dr. Bornschein war über Jahrzehnte mein Arzt des Vertrauens gewesen und hat mir durch einige körperliche Beschwerden geholfen.

Bevor ich Dr. Bornschein begegnet bin hatte ich 10 Jahre chronische Kopfschmerzen und ich müsste deswegen regelmäßig Schmerztabletten nehmen. Alle anderen Ärzte hatten mich schon aufgegeben.

Nachdem Dr. Bornschein meine Milchunverträglichkeit erkannt und behandelt hat – waren meine Kopfschmerzen weg.

Er verschrieb Tropfen die in Deutschland schwer zu kriegen sind aber immer geholfen haben. Er verstand es die klassische Medizin mit der alternativen Medizin zu vereinen.

Dr. Bornschein war ein kompetenter Arzt und ein freundlicher Mensch.  Ich werde ihm ewig dankbar sein.

Ich vermisse Ihn sehr!

Ivanka R.

Ich lernte Frau Dr. Bornschein als meine Therapeutin schätzen und war von ihrer warmherzigen und liebevollen Art sehr berührt. Sie war für mich eine sehr gute Therapeutin und ich fühlte mich bei ihr sehr gut betreut. Daher entschied ich mich zu ihr in den Yogaunterricht zu gehen, was mein Leben in sehr schwierigen Zeiten bereichert hat. Für alles was Sie mir gegeben hat bin ich ihr dankbar. Auch waren ich und meine erwachsenen Kinder bei Herrn Dr. Bornschein in Behandlung. Sowohl ich, als auch meine Kinder schätzten ihn für sein außergewöhnliches medizinisches Wissen und seine große Hilfbereitschaft zu jeder Zeit. 

Wir vermissen Frau Dr. und Herrn Dr. Bornschein sehr. 

D. W.

Dr. Bornschein war mir immer eine Hilfe wenn ich gesundheitlich nicht mehr weiter kam. Er fand immer ein Mittel das mich weiterbrachte. Da ich auf Grund einiger Vorkrankungen mit der reinen Schulmedizin nicht weiter kam. Bei meiner Krebserkrankung ermutigte er mich die OP zu machen und unterstützte mich bei der alternativen Nachbehandlung. So bin ich ohne all die üblichen Strahlen und Chemoschäden gesund. Auch bei Problemen meiner Tochter war er immer ein guter Ratgeber für sie.
Wir vermissen ihn sehr.
Maria G.

Dr. Wilhelm Bornschein war Arzt/Heiler aus Leidenschaft - aus dem
Herzen. Seinen Hippokratischen Eid hat er sehr ernst genommen. Er war
ein Menschenfreund. Achtsam gegenüber Tier und Natur.  Eine
Respektsperson die Respekt auch posthum verdient hat. Ich habe immer
grossen Respekt vor Dr. Bornschein gehabt, und es vergeht kaum ein Tag
an dem ich nicht an ihn denke. Er hat gesehen was mir fehlt und was ich
brauche.  Ein echter Heiler eben - bescheiden ohne grosses Brimborium.
Er stand immer mit Rat und Tat zur Seite. Auch meiner Schäferhündin hat
er vor vielen Jahren das Leben gerettet und sie erfreut sich bis heute
bester Gesundheit. Ich habe viel von Dr. Bornschein gelernt und dafür
bin ich unendlich dankbar. Dr. Bornschein brauchte keine Chemie und
keine Pharmakonzerne im Hintergrund - er war ein Berufener Arzt. Gott
segne ihn - Iris

Ich hatte jahrelang diffuse Allergien und heftige Darmprobleme. Im Krankenhaus kam man der Ursache auch nicht auf den Grund und mir wurde empfohlen, einfach nur noch wenige verschiedene Nahrungsmittel zu mir zu nehmen, da die Schulmedizin sonst nichts mehr zur Linderung beitragen könne. Ich hatte mich schon damit abgefunden und dann wurde mir aus dem Freundeskreis Dr. Bornschein empfohlen.

Ich hatte von Anfang an ein gutes Gefühl und vertraute ihm uneingeschränkt, seine sachliche und doch warmherzige Art und Weise schätzte ich sehr. Er erklärte mir, dass ich eine angeborene Schwäche besaß, die man nicht komplett heilen kann, aber es wäre durchaus möglich, meine Lebensqualität zu erhöhen. Und genau das gefiel mir: keine ‚Heilsversprechung‘, aber dafür eine ehrliche klare Antwort und es fühlte sich sehr stimmig an. Außerdem war er nicht festgefahren auf eine Behandlungsweise, sondern kombinierte das Beste aus Schulmedizin und Homöopathie, was immer das Notwendige für mich als Patient war.  

Es hat fast zwei Jahre gedauert, aber es ging mir stetig besser. Meine Beschwerden wurden immer weniger und bald konnte ich ein ziemlich unbeschwertes Leben führen. Ich habe in den letzten 15 Jahren kaum noch einen anderen Arzt gebraucht, da Dr. Bornschein immer die großen Zusammenhänge sah. Oft konnte ich mein Glück kaum fassen, einen solch tollen Arzt gefunden zu haben.

Ich denke so oft an ihn und kann manchmal immer noch nicht begreifen, dass diese beiden wunderbaren Menschen auf so fürchterliche Weise von uns gegangen sind. Ich vermisse ihn als kompetenten Arzt und Lebensbegleiter. Ich habe ihm so viel zu verdanken und werde ihm immer dafür dankbar sein. Unvergessen.

Claudia K.

Nach einer Krebserkrankung mit OP, Chemo, Strahlentherapie, etc., hatte ich laut Ärzten eine Überlebenschance von 17 %.

Oft fühlte ich mich während dieser Zeit allein gelassen, schlecht informiert, es lief wohl das „normale Programm“ in so einem Fall ab. Nach der Therapie nahm ich 25 kg zu, ich war todunglücklich.

Ein guter Freund schleppte mich zu Dr. W. Bornschein, eigentlich wollte ich zu gar keinem Arzt mehr. Gott sei Dank gab mein Freund nicht auf. Dr. Bornschein nahm sich Zeit für mich, hörte sich  meine ganze Geschichte an und endlich fühlte ich mich wahrgenommen und gut aufgehoben. Er erläuterte  mir dass keine Diäten helfen werden, ich hätte schlimmste Wasseransammlungen wegen der entfernten Lymphen. Er verschrieb mir unter anderem homöopathische Wassertabletten, welche meine bestrahlte Niere nicht angriffen und Schilddrüsenhormone wegen einer Unterfunktion. In der ersten Zeit war ich sehr oft bei Dr. Bornschein, meine Wasseransammlungen gingen langsam aber stetig zurück, mein Allgemeinzustand verbesserte sich von Woche zu Woche.

Das ist nun 8 Jahre her, mir geht es hervorragend! Dr. W. Bornschein werde ich auf ewig dankbar sein.

Gerlinde B.

Danke für viele Jahre hervorragende hausärztliche-internistische Behandlung durch Herrn Dr. Wilhelm Bornschein. 

Ich leide an einer sehr schweren chronischen und seltenen Erkrankung. Mehrere Ärzte, die ich aufgesucht hatte, gaben mir nur noch eine geringe Lebenszeit. Mir wurde aber auch von einem Arzt gesagt, wenn mir noch jemand helfen könnte, dann sei es Herr Dr. Bornschein. Ich konnte mich kaum aufraffen zu  Herrn Dr. Bornschein zu gehen. Zu meiner Überraschung nahm er sich viel Zeit für mich (ca. eine Stunde). Ich fand das schon sehr außergewöhnlich. Herr  Dr. Bornschein war immer sehr freundlich zu mir. Er hatte stets aufmunternde Worte für mich. Aus meiner Sicht verfügte er über ein enormes Wissen im Bereich der Hochschulmedizin, jahrelange klinische Erfahrung und zudem über fundierte Kenntnisse in den Bereichen Homöopathie und Phytotherapie.  Er war für mich immer erreichbar, nachts, an den Wochenenden und während seines Urlaubs teilweise telefonisch.  Langsam ging es mir durch seine Therapie besser, ich musste weniger starke Medikamente nehmen und konnte manche sogar ganz absetzen. Ich bedanke mich für  die geduldige und kompetente internistische Begleitung auf meinem Weg. Jeden Tag denke ich an Herrn Dr. Bornschein. Ich vermisse ihn als Mensch und Arzt sehr. Es macht mich sich sehr traurig, dass er auf diese Weise von uns ging.

M.H.

Seit der Kindheit litt ich unter schwerem Husten, später chronischer Bronchitis mit Lungenemphysem. Die Krankheit schränkte meinen Alltag immer mehr ein. Auch meine berufliche Arbeit litt darunter. Kleine Wanderungen und Ausflüge konnte ich kaum unternehmen.

Ich suchte zahlreiche Lungenfachärzte und Heilpraktiker auf, benutzte Sprays und nahm starke Medikamente mit erheblichen Nebenwirkungen. Ein Heilpraktiker empfahl mir Herrn Dr. Wilhelm Bornschein. Durch seine Behandlung konnte ich langsam die starken Medikamente absetzen und sie durch homöopathische und allopathische Medikamente mit weniger Nebenwirkungen ersetzen. Mir ging es gesundheitlich zunehmend besser. Auch die Sprays brauchte ich nicht mehr. Ich kann jetzt viel aktiver Leben und kleine Wanderungen und Ausflüge unternehmen. Nach einem schweren Unfall mit anschließender Depression war ich für eine Doppelstunde bei Frau Dr. Christine Bornschein in Behandlung. Das Gespräch mit ihr war gut und hat mich wieder aufgerichtet.

M.S.

Ich hatte viele körperliche Baustellen als ich vor über 20 Jahren auf Empfehlung zu Herrn Dr. Bornschein kam.

Zunächst waren meine Risse an Händen und Füßen im Vordergrund, weil sie mir schon viele Jahre Schmerzen bereiteten. Das morgendliche Auftreten auf die Füße war jeden Tag furchtbar. Von verschiedenen Hautärzten bekam ich immer Cortisoncremes, welche kurz halfen. Aber die Haut wurde durch sie dünner und somit noch anfälliger für Risse. Herr Dr. Bornschein hatte da eine ganz andere Herangehensweise und komplett andere therapeutische Möglichkeiten, weil er die Haut nicht isoliert betrachtete. Er hat immer den ganzen Menschen im Auge gehabt. So habe ich es Herrn Dr. Bornschein zu verdanken, dass ich von dieser Hauterkrankung geheilt wurde.

Nun kam ich zu ihm auch mit meiner gravierenden Baustelle: angeborener Herzfehler. Herr Dr. Bornschein hat mir auch hier zu einem besseren Leben geholfen, sodass ich seitdem körperlich besser belastbar bin. Er meinte, die schulmedizinischen Medikamente müsste ich schon weiter einnehmen, jedoch könnten spezielle homöopathische Mittel mein Herz stärken. 

Das habe ich dann auch tatsächlich gespürt. Deshalb schicke ich jeden Tag ein herzliches Dankeschön an Herrn Dr. Bornschein, wenn ich seine empfohlenen Globuli und Tropfen einnehme.
Ich bin unendlich traurig, dass Herr Dr. Bornschein nicht mehr lebt und so grausam gestorben ist.

Monika

Dr. Bornschein lernte ich als ruhigen und einfühlsamen Arzt kennen. Meine damals zweijährige Tochter, die aufgrund einer schweren Herzerkrankung viele schlimme Erfahrungen mit Ärzten und Krankenhäusern gemacht hatte, war bei Dr. Bornschein die Ruhe selbst. Er hatte unbestritten ein "Händchen" für Kinder.

Besonders gut hat mir gefallen, dass er stets den ganzen Menschen betrachtet hat und nicht nur, wie es heute leider oft der Fall ist, Symtome gelindert hat.

Dr. Bornschein war ein hervorragender Mediziner, der seinen Beruf mit Herz und Verstand ausgeübt hat.

C.G.

Mein erster Eindruck von Doktor Bornschein, er redete nicht viel aber was er sagte war sachlich und hatte Hand und Fuß. Er war ein sehr netter älterer Mann. Ich ging aufgrund einer Empfehlung von mehreren Patienten zu ihm, da ich mir keinen Ausweg mehr wusste. Zuvor rannte ich von Arzt zu Arzt, weil ich immer weniger Lebensmittel vertrug. Ich bekam nicht nur Magen-Darm-Probleme, sondern auch offene Stellen am Körper. Nach einem Ärzte-Marathon der sich über ein Jahr hinzog, konnte mir  niemand sagen woher meine Probleme kamen. Herrn Dr. Bornschein schilderte ich meine Leiden, er hörte mir interessiert zu. Nach einer relativ kurzen Untersuchung bat er mich kurz im Wartezimmer Platz zu nehmen. Dann teilte er mir seine Diagnose mit, ich sollte meine Ernährung umstellen, grundsätzlich weglassen müsste ich behandelte Milch, die verursache den Großteil meiner Probleme.  Ich sah ihn mit großen Augen an und sagte das könne gar nicht sein, da ich Milch nur in meinem Kaffee trinke. Er lachte und fing an mir die Zusammenhänge zu erklären. Ich hörte ihm gespannt zu. Nach 3 Wochen sollte ich wieder zur Kontrolle kommen, bis dahin sollten meine Beschwerden sich gebessert haben. Mit einem Rezept für homöopathische Medikamente verließ ich die Praxis. Ich befolgte seinen Rat, stellte meine Ernährung um und ließ die Milch komplett weg. Nun hieß es Inhaltsstoffe lesen, ich konnte gar nicht glauben wo überall Milch enthalten ist. Schon nach kürzester Zeit fing es an sich zu bessern, ich war begeistert. Ich musste nur noch ein paar Mal zur Kontrolle, bald hatte ich alles selbst im Griff. Ich weiß nicht was ich ohne ihn getan hätte. Meine Beschwerden waren eine große Belastung, Dr. W. Bornschein war der Einzige der die Ursache fand. Er hinterlässt eine große Lücke. Nochmal ein herzliches Dankeschön!

Sabine K.

„Man hatte mich damals als gesund nach Hause geschickt. Auf die Frage, was ich tun könnte, um nicht noch einmal zu erkranken erhielt ich die Antwort: „Gar nichts! Gehen Sie schön essen!“ Ich wollte eine zweite Meinung, wollte mich sicher fühlen. Dr. Bornschein war mir empfohlen worden, als jemand, der zuverlässige Diagnosen stellt. Also bin ich zu ihm gegangen, um eine zweite Meinung zu hören.

Sein Ergebnis war niederschmetternd! Ich fiel in eine tiefes Loch.

Dann wurde ich aktiv. Ich änderte mein Leben kolossal und konzentrierte mich darauf, mich nicht nur von dieser Krankheit endgültig zu befreien, sondern auch von den Nebenwirkungen der bisherigen Therapie. Als ich nach Monaten wieder zu Dr. Bornschein ging ohne von meinen Aktivitäten zu erzählen, sagte er, dass er mit einem so signifikanten Wandel zum Besseren nicht gerechnet hätte.

Bei der ersten Konsultation hatte er auch gesagt, ich solle „Leben schenken“, und er empfahl mir doch mal nach Indien zu reisen. Dann ergab es sich tatsächlich, dass ich eine Reise nach Indien machen konnte. Daraus ist entstanden, dass ich einen Verein gegründet habe, um indische Kinder  zu unterstützen. Der Verein ist klein und sehr wirkungsvoll. Wir haben viel Freude mit den Familien, die wir dort direkt unterstützen. Und wir freuen uns sehr, dass sich uns einige hilfreiche Menschen angeschlossen haben.

Dr. Bornschein hat mich noch eine Weile begleitet. Ich mochte seine zurückhaltende und stille Art. Seine Diagnosen und seine Vorgehensweise waren einfach immer wieder eine große Entlastung und eine große Hilfe dabei, mein System immer weiter zu stabilisieren und mich vergessen zu lassen, was einmal war. Seine Genauigkeit und sein großes Wissen haben mir viel Sicherheit gegeben. Das ist nun alles lange her. Es wäre schön, wenn er noch da wäre. „

Liebe Grüße,

Ursula

Vor ca. 23 Jahren hatte ich "Ausfallerscheinungen" in einem Supermarkt, ich las die Worte auf den Verpackungen verdreht und konnte auch nur noch so verdreht sprechen, das Denken funktionierte.  Ich lief schockiert aus dem Laden und fuhr die wenigen Meter in mein Büro. Dort rief ich eine Freundin an, stammelte was passiert ist, ich würde mich auf den Boden legen, sie solle in 1 Stunde anrufen, wenn ich mich nicht melde den Notarzt rufen. Ich schlief, wurde vom Klingeln des Telefons wach. Es ging etwas besser. Dr. W. Bornschein war im Urlaub, so rief ich einen anderen Arzt an, der meinte wäre ich 80 Jahre alt könne das schon einmal passieren, aber nicht in meinem Alter. So starteten Untersuchungen bei verschiedensten Ärzten, ohne Ergebnis. Dann blieb noch die Diagnose Gehirntumor, für diese Untersuchung fuhr ich ins Klinikum Großhadern, Gott sei Dank hatte auch diese Untersuchung nichts ergeben. Endlich war Dr. W. Bornschein aus dem Urlaub zurück, er stellte sofort die Diagnose: Herbizid- und Pestizidvergiftung. Wir suchten und fanden die Ursache, seit Wochen verzichtete ich auf Kaffee, trank Schwarztee. Dieser wäre voller Herbizide und Pestizide, erklärte mir Dr. W. Bornschein. So machte ich 3 Entgiftungen, bis das Gift aus meinem Körper war. Mittlerweile bin ich 51 Jahre alt und dieses Probleme trat nie wieder auf. Ich möchte mir nicht ausmalen wie es weitergegangen wäre ohne Dr. Bornschein. Sollte sich Derartiges einmal wiederholen, hätte ich ein massives Problem.

Marianne Buchmann

Mein erster Besuch bei Dr. W. Bornschein wird mir immer in Erinnerung bleiben. Dass ich meine Schuhe vor der Türe ausziehen muss wußte ich, dieses Fettnäpfchen hatte ich mir zumindest erspart. Ich meldete mich an, wartete dann im Wartezimmer. Da wischte ein großer Mann Wassertropfen vom Boden weg, es hatte offensichtlich durch die Decke geregnet. Als ehemalige Schneiderin fielen mir sofort die Flicken auf den Ellbogen seines Jackets auf, wie auch die geflickten Hausschuhe. Der Mann verschwand, bat mich dann ins Arztzimmer. Da saß er nun und wollte wissen warum ich gekommen bin. Ich antwortete: Das werde ich Ihnen ganz bestimmt nicht erzählen! Er daraufhin, wem denn sonst? Na, sagte ich, dem Arzt natürlich und nicht dem Hausmeister! Er mußte laut lachen, ich wußte nicht recht was los war. Da klärte er mich auf, dass er nicht der Hausmeister, sondern Dr. Wilhelm Bornschein wäre und das könne ich ihm schon glauben. Da lachten wir beide.

Nun gut, dann erzählte ich ihm dass ich mit weit über 70 Jahren seit Monaten unter Neurodermitis litt, sich der Ausschlag immer weiter ausbreitet, die Medikamente vom Hausarzt nicht halfen und es fürchterlich juckt. Was er mir dann erklärte habe ich nicht wirklich verstanden, die Diagnose "Neurodermitis" bestätigte Dr. Bornschein, ich ging mit einem Rezept für homöopathische Mittel und den Anweisungen wie sie zu nehmen wären nach Hause. Es folgten noch 3 weitere Termine, nach wenigen Wochen war mein Ausschlag verschwunden.

Nun, Jahre später, habe ich kleine Stellen an denen es wieder losgeht. Wenn mir jemand von den Lesern hier einen Arzt empfehlen könnte, der so gut arbeitet wie Dr. W. Bornschein, dann wäre ich mehr als nur dankbar, ich weiß mir im Moment keinen Rat was ich mache wenn es wieder schlimmer wird.

Therese M.

Sehr geehrte Leserinnen und Leser,

heute möchte ich ihnen von meinem Hausarzt  Dr. W. Bornschein erzählen, den ich von ganzem Herzen schätze und mit großer Dankbarkeit verbunden bin.

Ich bin eine junge Mutter mit drei Kindern. Jeder Tag ist vollgepackt mit viel Arbeit und Anstrengungen den Haushalt und den Bedürfnissen der Familie gerecht zu werden.

Irgendwann kam der Zeitpunkt, wo ich vor Erschöpfung zusammenbrach.

Ich stellte mein ganzes Leben in Frage und Kleinigkeiten wurden plötzlich zu einem riesen Problem.

Dr. Bornschein der in dieser Zeit an meiner Seite stand, half mir ganz sanft mit rein pflanzlichen Mitteln wieder in meine Kraft und Lebensfreude zurück.

Auch wenn meine Kinder krank waren, egal ob Allergien, Hautausschläge, Grippe oder andere Erkrankungen, wusste Dr. Bornschein Rat und konnte immer helfen.

Er war ein ausgezeichneter Mediziner mit jahrelanger Erfahrung auch im Klinikbereich, wo er tätig gewesen war.

S. H.

 

Teilen Sie Ihre Erinnerungen mit uns! Ihre Nachricht geht direkt mich, erst nach Prüfung erfolgt eine Veröffentlichung. Ihre Emailadresse wird nicht veröffentlicht. Sie dürfen mich auch gerne über meine unten stehende Emailadresse direkt anschreiben, auch sollten Sie Fragen zu dieser Seite haben.